Mittelalterkraemer Ihr Konto  Warenkorb  Kasse  
  Startseite » Katalog » Accessoires » Gürtel & Bänder » Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Kategorien
Kleidung Damen-> (24)
Kleidung Herren-> (37)
Rüstzeug|Waffen|Schilde-> (19)
Komplettgewandungen|Sets
Accessoires-> (22)
  Gürtel & Bänder (6)
  Taschen (4)
  Geschmeide/Sakramentale (12)
Gutscheine|Geschenkideen (2)
Für unsere Kleinen (2)
Küche (6)
Lagerausstattung (18)
Zelte (15)
Schreibutensilien (2)
Rohstoffe (2)
Bastelbedarf (11)
Einzelstücke (7)
Hersteller
Neue Produkte Zeige mehr
Spätmittelalter - Schecke|Jopula
Spätmittelalter - Schecke|Jopula
185,00€
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Informationen
Materialinformationen
 und Farbtabellen

Impressum
Widerrufsbelehrung
 und Widerrufsformular

Unsere AGB's
 und Kundeninformationen

Zahlung und Versand
Datenschutzerklärung
Kontakt
Links & Banner
Spätmittelalter - Gürtel mit ihc-Prägung in Frakturschrift 56,00€
inkl. Mwst., zzgl. Versand

Es handelt sich hier um einen schwarzen Ledergürtel.
Breite: 1,3 cm
Länge: 1,6 m
Lederstärke 3 mm

Der Gürtel aus Leder ist über die ganze Länge mit einer Frakturschriftprägung mit den Zeichen "ihc" verziert. Die Buchstaben stehen für das griechische Wort "Ichtys" kennzeichnet zum Einen den Träger als Anhänger Jesus Christus´, soll aber vor allem eben auch dem Träger den Segen des Herrn Jesu bieten. Die breite des Gürtels ist typisch für das Spätmittelalter. An der Zunge und an der Schnalle ist der Gürtel mit verzierten Messingbeschlägen verstärkt.

Gürtel waren in allen Bevölkerungsgruppen verbreitet und notwendiges Übel wenn man so will. Taschen in Jacken und Hosen waren noch nicht erfunden und so musste alles was man am Leib trug am Gürtel befestigt werden (Almosenbeutel, Gebrauchsmesser...). Außerdem wurden durch Gürtel die wenig körperbetonten Kleidungsstücke an Ort und Stelle gehalten.

Natürlich waren lederne Gürtel, vor allem mit Beschlägen eher für die reicheren der Gesellschaft. Bauern und anderes niedriges Volk trugen vorwiegend Borten, Kordeln oder einfache Seile als Gürtel.

Die Schnalle und Prägung dieses Gürtels basiert auf Funden in England, die Beschläge auf Funde in Danzig. Das Leder ist mit natürlichen Pigmenten gefärbt.
Einen solchen langen Gürtel mit Beschlägen und Schnallen trägt zum Beispiel Herr Reinmar von Brennenberg im Codex Manesse.

Optionen:
Farbe:
Dieses Produkt haben wir am Dienstag, 17. September 2019 in unseren Katalog aufgenommen.
Bewertungen
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:
Beinlinghalter aus Leder - Hosenband
Beinlinghalter aus Leder - Hosenband
Spätmittelalter - Hosen "Beinlinge"
Spätmittelalter - Hosen "Beinlinge"
Spätmittelalter - Cotthardie
Spätmittelalter - Cotthardie
Spätmittelalter - Geschnürte Gugel
Spätmittelalter - Geschnürte Gugel
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Hersteller Info
Mehr Produkte
Benachrichtigungen Zeige mehr
BenachrichtigungenBenachrichtigen Sie mich über Aktuelles zu diesem Artikel Spätmittelalter - Gürtel mit ihc-Prägung in Frakturschrift
Weiterempfehlen
 
Empfehlen Sie diesen Artikel einfach per eMail weiter.
Bewertungen Zeige mehr
Bewertung schreibenBewerten Sie dieses Produkt!
Sprachen
Deutsch
Währungen

Copyright © 2019 Mittelalterkraemer
Powered by osCommerce

Fraternitas Libertatis